Der Sony NW-WS413 Sport-Walkman

Ach ja, wer denkt nicht manchmal voller Nostalgie an die guten alten Walkman-Player zurück; die viereckigen Boxen mit Kassettenfach, bei denen die Batterien meistens dann den Geist aufgaben, wenn man natürlich keine zur Hand hatte.

Sony hat jetzt eine zeitgemäße Serie an neuen Walkmans herausgebracht, von der wir uns heute auf den aktuellen NW-WS413 Sport-Walkman konzentrieren wollen, den Fabian jetzt schon seit einiger Zeit auf Herz und Nieren geprüft hat. Was dabei herausgekommen ist, verraten wir dir jetzt.

Erst einmal hat der moderne Walkman nicht mehr besonders viel mit den alten Modellen zu tun. Du spannst ihn mit dem Nackenband um den Hinterkopf und legst die beiden Muscheln an die Ohren an. Er sitzt gut an, hat zumindest bei unseren Einsätzen nicht gedrückt und ist auch bei sportlicher Aktivität an seinem Platz geblieben.

Was früher eine Kassettenlänge war, wird heute in GB berechnet. Der Walkman ist wahlweise mit einer Größe von 4 GB oder 8 GB erhältlich und bietet damit genügend Platz für all deine Lieblingssongs während deines Workouts. Die Dateiübertragung geschieht total simpel per Drag & Drop. Am Coolsten finden wir aber, dass der NW-WS413 sogar fürs Schwimmen geeignet ist.

Anfangs traut man sich nicht so recht, weil es ein komisches Gefühl ist, mit einem technischen Gerät am Ohr ins Wasser zu tauchen, aber tatsächlich klappt es ganz wunderbar. Der Walkman ist bei einer Tiefe von 2m wasserdicht (auch in Salzwasser), wofür du zusätzliche Schwimmhörer benötigst – aber diese besorgt man sich für so eine praktische Funktion gerne. Auch beim Schwimmen – Brust oder Kraulen – hat das Gerät extrem gut am Kopf gehalten und dabei noch eine gute Soundqualität erzielt. Neben der Wasserdichte ist der Sport-Walkman übrigens auch staub- und sanddicht, sodass du auch auf einer trockenen Trekkingroute keine Sorge um die Funktionstüchtigkeit haben musst. Die Temperaturbeständigkeit von -5°C bis 45°C musste bzw. konnte Fabian noch nicht ausreizen, aber diese extremen Eigenschaften hören sich eben super an – ob jemand wirklich bei -5°C oder 38°C joggen geht, sei mal dahingestellt.

Sony gibt die Akkulaufzeit grundsätzlich mit 12 Stunden an, was natürlich bei der Nutzung einiger Funktionen eine kaum zu erreichende Zeit ist. Nichtsdestotrotz hält der Walkman schon wirklich lange. Ist der Modus für Umgebungsgeräusche eingeschaltet, hält der Akku zwischen 7 und 9 Stunden. Weißt du hingegen, dass du nur 1-2 Stunden trainieren willst und nicht so viel Zeit hast, reichen weniger als 10 Minuten, um das Gerät für 1-2 Stunden zu nutzen.

Falls du beim Sport (und jetzt sogar beim Schwimmen) gerne deine Lieblingssongs hörst und noch nicht mit einem passenden MP3-Player oder Walkman ausgestattet bist, der nicht wackelt oder stört, ist der Sony NW-WS413 wirklich eine super Wahl. Fabian jedenfalls möchte ihn nicht mehr hergeben.